Corona Regeln im Livestream – so geht’s

Pionier Philip hier zu sehen mit Maske während eines Livestreams.

Inhaltsverzeichnis

Lesezeit: 1:30 Minuten

2020 gab es auch gute Dinge, denn das Jahr änderte die Zukunft. In vielen Jahren blicken wir zurück auf das Jahr 2020 und sehen die guten Seiten. Hybride Konferenzen und virtuelle Ereignisse wurden normal – Presse-Konferenzen, Talkshows oder Kongresse finden im Livestream statt. Der Grund war Corona. Auch wenn Streams von sich aus den Kontakt reduzieren, halten wir Regeln ein – welche, lesen Sie hier:

Corona Regeln im Livestream – so schützen wir Sie

  • Wir halten Abstand vor und während des Streams.
  • Alle Pioniere tragen eine Maske (Alltagsmaske oder FFP2).
  • Wünschen Sie es, führen wir vorher einen PCR-Test durch.
  • Bei jedem Stream desinfizieren wir uns vor Ort.
  • Wir reinigen stets unsere Technik.
  • Bei Streams aus dem Studio reduzieren wir das Personal vor Ort.
  • Wir empfehlen Referenten von extern hinzuzuschalten.
  • Wir verteilen uns und die Technik auf viele Räume.
  • Es gibt Lauf-Wege in unserem Studio.
  • Wir lüften stets.
  • Wir sprechen mit Ihnen über unser und Ihr Vorgehen rund um Corona.

Kameras ohne Kameraleute

PTZ Kameras sind ferngesteuerte Kameras – der Kameramann muss nicht direkt im Raum hinter der Kamera sein.
PTZ Kameras sind ferngesteuerte Kameras – der Kameramann muss nicht hinter der Kamera sein.

Kameraleute betreuen meist zwei bis drei Kameras bei einem Stream – das führt zu mehr Menschen vor Ort. PTZ Kameras erlauben, dass wir sie fernsteuern. Die Qualität ist gleich, das Personal ist aber nicht hinter den einzelnen Kameras – es sitzt entfernt und steuert die Kameras. Wir reduzieren so Personal in der Nähe zu den Referenten. Auch setzen wir Kameras ganz ohne Personal ein – der Pionier am Bildmischer sorgt für Abwechslung beim Zuschauer.

Referenten, die nicht vor Ort sind

Referenten müssen nicht vor Ort sein, um als Redner im Stream aufzutauchen.
Referenten müssen nicht vor Ort sein, um als Redner im Stream zu sein – 100% Corona kompatibel.

Experten und Referenten, die nicht vor Ort sind, stecken sich nicht an und sie stecken niemand anderen an. Sind sie nicht vor Ort, schalten wir sie extern hinzu. Sie sitzen vor dem PC oder Handy und wir holen sie in den Stream – als virtuelle Präsenz. Unser Bildmischer kombiniert sie, dass es scheint, als ob alle gemeinsam agieren – sie hören sich und reagieren aufeinander. Wir kombinieren sie auch auf einer virtuellen Bühne, wenn Sie dies wünschen. Das geschieht vor dem Greenscreen in unserem Filmstudio. Egal wie, wir kombinieren Referenten, die nicht da sind und streamen sie zu Teams, Zoom, ins Web oder woanders hin.

Einige Referenzen für Streams mit Corona Regeln

Kontaktieren Sie uns

Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on skype
Share on email