Livestream aus der Mannheimer Abendakademie über Long COVID

Im November 2021 streamten wir aus der Mannheimer Abendakademie ein Podiumsgespräch zum Thema Long COVID.

Inhaltsverzeichnis

Lesezeit: 2 Minuten

Aufklärung über Long COVID gab es am 16.11.2021 in der Mannheimer Abendakademie. Das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (kurz ZI) veranstaltete ein hybrides Podiumsgespräch über die Symptome, die nach einer COVID-19-Infektion auftreten können und was Betroffene und Hausärzte dabei tun können. Wir Pioniere streamten das Gespräch zum YouTube Kanal der Abendakademie.

Der Livestream zusammengefasst

  • 01:45 Stunde Streamingdauer
  • 4 Pioniere im Einsatz
  • 15 Besucher vor Ort
  • > 70 Zuschauer im Stream
  • > 500 Besucher der Aufzeichnung binnen 5 Tagen
Vier Pioniere waren für den Livestream aus der Mannheimer Abendakademie im Einsatz.
Vier Pioniere waren für den Livestream aus der Mannheimer Abendakademie im Einsatz.

Die Veranstaltung

Fünf Personen saßen auf dem Podium und sprachen beinahe zwei Stunden über Long COVID. Währenddessen saßen im Hintergrund vier Pioniere und streamten das Gespräch zu YouTube. Das ZI veranstaltete das Podiumsgespräch bewusst als hybride Veranstaltung, da nicht sicher war, ob alle Interessierten auch zu einer Präsenzveranstaltung kommen würden. Der Schritt war richtig, denn im Livestream schauten mehr Personen zu, als vor Ort Platz gefunden hätten. Über den YouTube Chat entstand zudem eine rege Zuschauerbeteiligung, die seitens des ZI moderiert und in die Gesprächsrunde gegeben wurde. Alles in allem eine rundum gelungene hybride Veranstaltung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Pioniere vor Ort

In der Abendakademie sorgten die Pioniere Florian Mack am Bildmischer, Daniel Schuler als PTZ Operator, Sebastian Adler als Audiomischer sowie Daniel Klahr als Streaming Operator für einen rundum gelungenen Stream. Drei Stunden bevor die Podiumsdiskussion startete, waren sie vor Ort und bauten alles auf, was nötig war: Zwei PTZ Kameras, die separat gesteuert wurden; Bildmischpult für den Schnitt; Tontechnik mit sechs Funkmikrofonen sowie Mischpult; Streamingtechnik für eine ruckelfreie, reibungslose und saubere Übertragung der Podiumsdiskussion zu YouTube. 

Das Podiumsgespräch fand zwischen fünf Teilnehmern statt.
Das Podiumsgespräch fand zwischen fünf Teilnehmern statt.
Eine von zwei PTZ Kameras, die beim Stream zum Einsatz kamen.
Eine von zwei PTZ Kameras

Interessanter Fakt am Rande:

 

Die beiden PTZ Kameras kommen auch im Pionierfilm Filmstudie zum Einsatz. Dort sorgen sie dafür, dass in Corona-Zeiten Kontakte und Personal reduziert werden. Beim hiesigen Livestream sparte ihr Einsatz das Kamerapersonal. → Mehr Infos über Corona Regeln im Livestream. ←

Kontaktieren Sie uns

Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on skype
Share on email