Arte Creative vertraut uns

Wir streamen wir Arte Creative.

Inhaltsverzeichnis

Lesezeit: 1 Minute

Die Bässe wummerten. Da kam der Mann und presste seinen schwitzenden Körper gegen die Wand mit Mehl. Er trug eine Unterhose. Bemehlt ging er zur Kiste mit Wassermelonen und griff eine Melone, die er im nächsten Moment gegen die Wand warf. Sie zerplatzte und das Fruchtfleisch verteilte sich über den Boden. Liest sich das für Sie skurril? So fühlten sich unsere Kameraleute, als wir für Arte Creative das Kunstprojekt TRICKS streamten.

Im Haus der elektronischen Künste

Der Stream fand in Basel statt – im Haus der elektronischen Künste. An einem Samstagabend trugen sich vor unseren Kameras Szenen zu, die wir noch nie sahen. Alles fing ruhig an und wir bauten auf – zwei Kameras, den Bildmischer und Technik für guten Ton. Wir wunderten uns, wieso vor uns Folie auf dem Boden klebte, schoben es aber auf die Kunst. Das DJ Duo Cindy Sizer kam und ließ die Bässe wummern, was wir ziemlich cool fanden. Dann kamen Tracky Birthday und Hansi International und ab dann wurde alles skurril. Oben erwähnter Körper voll Mehl und die Melone war nur ein Auszug dessen, was vor Ort geschah. Wir wissen nicht, wie die Menschen vor den Monitoren reagierten, als sie unseren Stream sahen. Die Menschen vor Ort runzelten die Stirn, juchzten oder rissen die Augen auf. Die Kunstaktion sorgte jedenfalls für viele Blicke. Wir Pioniere streamten die Aktion in die Welt – technisch problemlos. Alles prima. Danach gab es erst mal einen Melonensaft an der Bar und ein Gespräch mit Tricky, Hansi und dem DJ Duo.

Kontaktieren Sie uns

Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on skype
Share on email