Gyn to Go vertraut uns

Inhaltsverzeichnis

Lesezeit: 1 Minute

Was haben Ärzte und Darts-Spieler gemeinsam? Beide sammeln Punkte – Darts-Spieler brauchen sie, um zu gewinnen und Ärzte brauchen sie, um zu arbeiten. Der Unterschied ist, dass Ärzte fünf Jahre Zeit haben, um die Punkte zu erreichen – Darts-Spieler machen das in fünf Minuten. Soweit der Einstieg in unseren Livestream für Gyn To Go. Im Jahr 2014 saßen 50 Gynäkologen auf den Stühlen in den Räumen der Kaiserswerther Diakonie in Düsseldorf – keine Darts-Spieler. Sie bildeten sich und sammelten Punkte. Wie wir 240 weiteren Ärzten zu Punkten verhalfen, lesen Sie hier.

Wenn der Raum zu klein ist

Der Raum war circa 70 Quadratmeter groß – Platz genug für 50 Personen. An der Fortbildung nahmen aber 290 Personen teil und für sie wäre der Raum zu klein. Daher entschlossen sich Gyn To Go und die Kaiserswerther Diakonie einen Teil der Personen online zu versorgen. So kam es, dass 50 Personen vor Ort waren und 240 im Livestream. Damals schlotterten die Knie, wenn jemand von Livestreams sprach. Unsere nicht. Wir bauten Technik auf, verkabelten alles, setzten uns auf die harten Holzstühle und warteten, was passiert. Langsam füllte sich der Raum, wir klickten auf „Jetzt Streamen“ und sechs Stunden später bauten wir ab. Alle Ärzte hatten ihre Punkte. Die 50 vor Ort und die 240 im Stream und wir Pioniere halfen dabei.

Kontaktieren Sie uns

Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on skype
Share on email