Workshop live streamen – so geht’s

Wir streamen Workshops für die Peter Kwasny GmbH.

Inhaltsverzeichnis

Lesezeit: 2 Minuten

Sie sind Zulieferer im Automotive Bereich? Prima – wir schreiben hier über digitale Workshops am Beispiel Automotive. Weil wir für unseren Kunden Peter Kwasny solche Workshops live streamen und weil sie in diesem Bereich oft vorkommen. Die Tipps gelten aber auch für andere Bereiche (wir machten beispielsweise aus unserem Filmstudio heraus eine Videoschulung für die ESB Business School). Es lohnt sich für Sie zu lesen, wenn Sie künftig Ihre Workshop live streamen. Los geht’s!

Workshop live streamen – die wichtigsten Aspekte!

  • Begrenzen Sie die Anzahl der Teilnehmer – je weniger, desto besser.
  • Nutzen Sie Zoom, Teams oder Skype oder sorgen Sie für einen Chat.
  • Sie brauchen einen Assistenten für Fragen der Zuschauer.
  • Nutzen Sie zwei oder mehr Kameras.
  • Der Leiter des Workshops braucht ein Mikrofon.
  • Nutzen Sie Licht und beleuchten Sie alles.

Nicht zu viele einladen – sonst sagt keiner was!

Bei einem Workshop in Ihrer Werkstatt oder Halle laden Sie nicht hundert Teilnehmer ein. Wollen Sie viele Menschen erreichen, nutzen Sie einen normalen Livestream. Bei einem Workshop wollen Sie mit den Teilnehmern reden und Fragen beantworten. Das geht mit bis zu fünfzehn Personen – mehr enden schnell im digitalen Chaos oder keiner sagt was. Machen Sie den Workshop häufiger und stopfen Sie nicht in jede Session möglichst viele Menschen. Teilnehmer schätzen das und fühlen sich auserwählt – beachten Sie das und binden Sie damit Ihre Kunden.

Für Interaktion sorgen – Zoom, Teams, Skype und Chat

Eine spannende Videokonferenz fesselt die Zuschauer.
Wenn Sie Ihren Workshop live streamen, achten Sie auf Spannung!

Ein Workshop lebt von Fragen und Reaktionen der Teilnehmer – bieten Sie Optionen dafür. Zoom, Teams oder Skype eignen sich, da sie Interaktion über Video, Audio und Chat ermöglichen. Das Problem ist, dass die Teilnehmer diese Software auf ihrem PC, Handy oder Tablet brauchen. Umgehen Sie das und streamen Sie zu Ihrer (oder unserer) Webseite. Die Teilnehmer brauchen nur einen Browser. Dadurch fehlt der persönliche Kontakt über Video und Audio. Integrieren Sie deshalb einen Chat oder ein Feedback-Formular. Alternativ stellen Sie WhatsApp, Signal oder Threema bereit – achten Sie dabei auf den Datenschutz.

Der Assistent für Fragen – extrem wichtig!

Im Hintergrund sitzt mindestens ein Assistent und unterstützt den Leiter.
Im Hintergrund sitzt mindestens ein Assistent und unterstützt den Leiter.

Der Leiter des Workshops kümmert sich nicht um die Zuschauer. Er präsentiert nicht und schaut parallel nach, ob jemand was schreibt, sich meldet oder was sagt. Findet der Workshop vor Ort statt, ist das kein Problem – im digitalen Workshop braucht der Leiter eine Assistenz. Diese greift Fragen auf, antwortet parallel oder gibt sie an den Leiter des Workshops. Verzichten Sie auf diese Assistenz, überfordern Sie den Leiter und sorgen für Unmut bei den Zuschauern.

Workshop live streamen – Kameras, Mikrofon und Licht

Je nach Workshop kommt unterschiedliche Technik zum Einsatz.
Technik ist immer individuell, wenn Sie Ihren Workshop live streamen.

Der Vorteil eines live Workshops mit zwei Kameras ist, dass Sie Details zeigen. Im Automotive-Bereich ist es wichtig, dass Sie Ihre Produkte an Teilen des Fahrzeugs zeigen. Eine Kamera zeigt diese Details – die andere zeigt den Leiter. Der Zuschauer entscheidet, wohin er schaut oder unser Pionier vor Ort zeigt das Bild der Kamera, um die es geht. Ein Mikrofon sichert, dass die Teilnehmer den Workshop-Leiter verstehen, wenn er sich brabbelnd zum Fahrzeugteil dreht. Lichter beleuchten alles – sie sichern, dass Zuschauer die dunkelsten Winkel sehen.

Kontaktieren Sie uns

Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on skype
Share on email